Vineyard Schwäbisch-Hall Schmetterling
  • Vineyard
  • Geistesblitze - geistvolle Beiträge verschiedenster Person

Geistesblitz 2020

Kennst du das: Plötzlich, wie aus dem Nichts, kommt dir etwas in den Sinn, eine Antwort auf eine Frage, die du vielleicht schon lange mit dir herumträgst. Oder, dir wird ein Zusammenhang aus der Bibel klar und Gottes Wort wird relevant für deinen Alltag. Gottes Geist erinnert dich an eine ganz konkrete Sache oder einen Menschen und du gehst dem Impuls nach und erlebst, wie du geistesgegenwärtig handeln kannst.

Diese Impulse, Denkanstöße, Erkenntnisse, Fragen und Antworten nennen wir Geistesblitze, weil wir glauben, dass der Heilige Geist so in unser Leben spricht und uns durch das Leben leitet.

2020 wollen wir jede Woche solch einen Geistesblitz veröffentlichen. 52 Gedanken und Impulse aus dem Leben für das Leben - 52 Menschen aus der Relevant Vineyard Schwäbisch Hall melden sich zu Wort und teilen mit was Ihnen wichtig geworden ist.

Geistesblitz 04 - Impuls von Verena U.

FOTO1+2 aus der Serie Crown Netflix

THE CROWN – die Königswürde

Ich wurde in der Kleingruppe während einer gemeinsamen Anbetungszeit von der Frage geplagt, ob ich wirklich fähig bin, mein Leben für Gott hinzulegen. Und da wurde ich daran erinnert, was es bedeutet alles hinzulegen, wenn man die Thronerbin/der Thronerbe ist. So wie in der auf historischen Begebenheiten basierenden Netflix Serie 'The Crown' über die Regenschaft der englischen Königin Elizabeth II veranschaulicht wird. Wer die Krone erhält, bekommt Autorität und Würde verliehen, Privilegien und Schätze. Doch ebenso erhält man viel Verantwortung, kann nicht nach seinen eigenen Gelüsten und Gutdünken handeln und leben. Ein ganzes Volk muss bei jeder Entscheidung berücksichtigt werden... auch in jeder, die das persönliche Privatleben betrifft. Man darf nichts tun, was die Krone ins lächerliche zieht. Mir fällt es daher oft schwer mich als gekrönt und mit Königswürde ausgestattet zu sehen, weil ich mich ständig frage, ob es mir gelingt so zu leben, dass ich dieser Krone auch gerecht werde? Doch dann kam mir ein weiterer Gedanke: Wer die Krone erhält, wird in einer Zeremonie auch gesalbt. Früher war dies das deutliche Zeichen, dass der Thronerbe sich transformiert, zu dem wird, was ihm seit der Geburt bestimmt war. Durch die Salbung wird er oder sie fähig gemacht, die königlichen Aufgaben zu erfüllen. Ein neuer Mensch, von Gott befähigt, entsteht, durch Gottes Geist und seine Salbung auf uns. Und um diese zu bekommen, kann ich nichts weiter tun, als mich empfangend vor meinen Gott zu stellen. Dazu möchte ich dich diese Woche ermutigen! 

Auszug aus dem Dialog den George VI vor seiner Krönung mit seiner Tochter Elizabeth hat, aus der Netflixserie The Crown, Season 1, Episode 5 George der VI bittet Elizabeth die Rolle des Erzbischofs zu lesen, während er sich auf seinen großen morgigen Tag vorbereitet. 

Er möchte ihr verdeutlichen was es bedeutet, ein heiliges Gelübde abzulegen: „Es ist ein Versprechen, dass du niemals brechen kannst. Du musst mich salben, sonst kann ich nicht König werden. Nur wenn mich das heilige Öl berührt... werde ich verwandelt und in direkten Kontakt mit dem Göttlichen gebracht. Ich bin für immer verändert... an Gott gebunden. Es ist der wichtigste Teil der Zeremonie, wenn die Hände, die Brust und der Kopf mit dem heiligen Öl gesalbt werden.“

Geistesblitz 03 - Impuls von Ina M. 

Die Bibel
Johannes Kapitel 1 Vers 1-18

Ein Text der so voll ist. Und mein Kopf manchmal so leer mit wenig Schlaf und Kleinkind ...
Um meinem Kopf ein bisschen auf die Sprünge zu helfen habe ich angefangen die Schlagwörter aus dem Text aufzuschreiben. So vielseitig und alles miteinander verbunden. Das war für mich echt ermutigend mich so auch länger als nur eine Lesedauer mit einer Bibelstelle zu beschäftigen - und ich habe auch nicht gleich wieder alles vergessen als ich die Bibel zugeschlagen habe.

 

 

Geistesblitz 02 - Impuls von Wolfgang W.

Wo Gottes Licht ist, muss die Finsternis fliehen

Was läuft im Hintergrund
-> Können Viren unbemerkt Schaden anrichten
-> Können schlechte Gedanken sich einnisten und
zu schlechten Taten führen

Wie können wir der Hintergrund-Task beeinflussen
-> Kontakt mit Gott halten
Wir sind nicht multitaskingfähig
Wenn wir auf Ihn schauen, mit Ihm
verbunden sind,
reißen schlechte Verbindungen ab

 

Geistesblitz 01 - Impuls von Daniel J.

Meine Frage an jenem Morgen war:
Gott, was liegt dir heute auf dem Herzen? Er antwortete: 

Zeit – Menschen investieren in Dinge, die die Zeit nicht überdauern werden, anstatt in mein Reich zu investieren, das die Zeit überdauern wird. 

Er machte mir ein Beispiel: Die Art und Weise wie ich Menschen begegne, ist so vielfältig und häufig an einem Tag, dass die Höhe deren Bedeutung fast nicht zu sehen ist. Man sieht es schnell als zu klein an, aber Gott hat mir gezeigt, dass die Art und Weise wie ich Menschen begegne, zu dem Vorbild wird, das ich meinen Kindern beibringen werde. Diese bringen es wieder ihren Kindern bei und somit übersteht es die Zeit. 

Meine Frage an dich: 
Hast du eine Auge für das was bleibt?
Worin investierst du deine Zeit?